Kontaktieren
Sie uns!

Kai-Oliver Farr

Telefon+49 40 4210 658-0
aussenstelle.hamburg@engagement-global.de

Osterstraße 58, Haus der Zukunft
20259 Hamburg-Eimsbüttel

Seiteninhalt

Die Außenstelle in Hamburg

Die Außenstelle in Hamburg ist die regionale Anlaufstelle für entwicklungspolitisches Engagement in Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein.

Regionale Akteure aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft finden hier Information zu entwicklungspolitischem Engagement und kompetente Beratung sowie Zugang zu fachlichen Netzwerken. Unsere Angebote richten sich insbesondere an:

  • Multiplikatoren im Bildungsbereich, Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer
  • Kommunen, die im Fairen Handel aktiv sind oder aktiv werden wollen
  • Behördenmitarbeiter, die in Ländern, Städten und Kommunen für den Einkauf von Waren und Dienstleistungen verantwortlich sind
  • Aus- und Weiterbildungseinrichtungen der beruflichen Bildung, Handwerkskammern
  • Migrantisch-diasporische Organisationen, Migrantinnen und Migranten
  • Journalistinnen und Journalisten, Medien und die interessierte Öffentlichkeit

Die Arbeit der Außenstelle Hamburg wird aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung finanziert.

Termine unserer aktuellen Veranstaltungen finden Sie im Veranstaltungskalender.
Mehr Informationen über unsere Arbeit finden Sie unter Angebote von A-Z.

Service vor Ort

Globales Lernen, sozial-ökologisch verantwortliches Wirtschaften, kommunale Entwicklungszusammenarbeit: In diesen Handlungsfeldern ist die Außenstelle in Hamburg aktiv.

Globales Lernen

Mit den Partnern norddeutscher Bildungsnetzwerke organisiert die Außenstelle Fachveranstaltungen zu aktuellen Fragen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung, um Globales Lernen stärker in den schulischen und außerschulischen Bildungseinrichtungen im Norden zu verankern.

Das Online-Portal „Chat der Welten“ ermöglicht entwicklungspolitisch interessierten Schulen, in einen virtuellen Dialog mit Partnern des Südens zu treten. Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer können hier zu Themen wie Klimawandel, nachhaltiger Tourismus oder Migration über Grenzen hinweg mit- und voneinander lernen.

Nachhaltiges Wirtschaften

Die Außenstelle unterstützt die Vernetzung und den Erfahrungsaustausch kommunaler Akteure des Fairen Handels aus den fünf norddeutschen Bundesländern, indem sie Fachtreffen organisiert sowie Information und Beratung vermittelt.

Kommunale Entwicklungspolitik

  • Im Rahmen eines Pilot-Vorhabens der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt vermittelt die Außenstelle kommunalen Behördenmitarbeitern die für eine faire öffentliche Beschaffung erforderlichen Kenntnisse und Kompetenzen.
  • Durch Fachtagungen, Beratung und Information fördern wir das Engagement kommunaler Akteure in den Bereichen Fairer Handel, nachhaltige Beschaffung, Migration und Nord-Süd-Partnerschaften.
  • Wir stärken migrantisch-diasporische Organisationen und unterstützen ihre Aktivitäten durch Information, Beratung und Vernetzung.
Kooperationspartner

Die Außenstelle in Hamburg arbeitet eng mit Partnern aus Staat, Wirtschaft und Zivilgesellschaft in den fünf norddeutschen Bundesländern zusammen. Kooperationen bestehen insbesondere mit den regionalen Senats- und Staatskanzleien und den Eine-Welt-Landesnetzwerken.

Seite weiterempfehlen