Hauptnavigation

Aktuelles

2012

Eine Rückkehrerin bei ihrer Bildungsarbeit in Deutschland in einem Kindergarten.

Deutscher Engagementpreis 2012

Bonn, 13. März 2012. „23 Millionen Menschen tun Gutes – und sind dabei nicht zu sehen. Zeigt sie uns!“ Unter diesem Motto sind alle Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme am Deutschen Engagementpreis aufgerufen.

Gruppenfoto des Programmausschusses der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt.

Engagement fördern

Bonn, 13. März 2012. Gabriela Büssemaker ist seit Anfang Februar die Hauptgeschäftsführerin von Engagement Global in Bonn. Im Interview mit Hans Dembowski von der Zeitschrift E+Z erläutert sie, was sie mit der neuen Institution bewegen will. Das gesamte Interview finden Sie auf der Website der E+Z.

Logo der SKEW

Beispiel geben

Bonn, 5. März 2012. Am Anfang stand eine Studie „Kommunale Entwicklungspolitik in Deutschland: Studie zum entwicklungspolitischen Engagement deutscher Städte, Gemeinden und Landkreise“.

Drei Personen im Gespräch auf dem Messestand von ENGAGEMENT GLOBAL auf der didacta Messe 2012.

Rückblick auf die didacta 2012

Bonn, 22. Februar 2012. Engagement Global nutzte die weltweit größte Bildungsmesse, um bei Lehrpersonal und in der Bildungsarbeit Aktiven für ihre vielfältigen Angebote zu werben.

Erfolgreicher Ausbau des Netzwerks Migration

Bonn, 14. Februar 2012. Das zweite, bundesweite Netzwerktreffen „Migration und Entwicklung“, das die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) am 7. Februar 2012 in Hannover organisiert hatte, war ein großer Erfolg.

Ein Teilnehmer des ASA-Programms

Auszeichnungen für ASApreneurs

Bonn, 13. Februar 2012. Das ASA-Teilprogramm ASApreneurs, das seit Januar 2012 zur neuen Organisation ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH gehört, ist auch in diesem Jahr einer der Gewinner des Wettbewerbs für Nachhaltige Entwicklung – Werkstatt N.

Bild aus der Wanderausstellung „Weltsichten – Junge Menschen fotografieren ihren Alltag“, aufgenommen mit einer Einwegkamera von den Menschen vor Ort.

WinD Jena: WeltSichten

Bonn, 16. Januar 2012. „WeltSichten– Junge Menschen fotografieren ihren Alltag“ ist eine von WinD Jena ins Leben gerufene Wanderausstellung, die ein differenziertes Bild von Ländern und Kulturen aufzeigen möchte.

Drei Teilnehmer des Young Learners-Programms von GLEN

GLEN : Das Young Learners-Programm

Bonn, 2. Januar 2012. Was passiert, wenn sich Schüler von Grundschulen in Äthiopien, Ungarn und Deutschland zum Thema Wasser austauschen? Das Schulaustauschprojekt Young Learners hat dieses Experiment ermöglicht.

Eine Schülerin benutzt während eines Seminars die Pinwand.

Schüler aus drei Ländern tauschen ihr Wissen aus

Bonn, 2. Januar 2012. Schüler aus drei Ländern tauschen ihr Wissen aus und unterrichten sich gegenseitig: Peer Leader International wird unterstützt vom ENSA-Programm und ist ein Austausch, bei dem jeder von jedem lernt.