Infotelefon: 0800 188 7 188
Hauptnavigation

„Jede und jeder kann einen Unterschied machen“

Bonn/Düsseldorf, 12. Dezember 2017

Impressionen vom 10. Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Eine Frau steht auf der Bühne und spricht in ein Mikrofon. Im Hintergrund ist ein Affe als Kuscheltier zu sehen. Foto: Dariusz Misztal

Doktorin Jane Goodall erhält den Ehrenpreis des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2018 für ihr jahrzehntelanges, unermüdliches Engagement im Umwelt- und Artenschutz. Foto: Dariusz Misztal

Ein Mann und eine Frau stehen auf der Bühne und sprechen miteinander. Foto: Dariusz Misztal

Königin Mathilde von Belgien erhält den Ehrenpreis des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2018 für ihr außergewöhnliches sozials und gesellschaftspolitisches Engagement sowie ihren Einsatz als Botschafterin der Ziele für nachhaltige Entwicklung. Foto: Dariusz Misztal

Ein Mann überreicht einem anderem Mann einen Preis. Foto: Dariusz Misztal

Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet, übergibt den Deutschen Nachhaltigkeitspreis. Foto: Dariusz Misztal

Ein Mann steht auf der Bühne und spricht in ein Mikrofon. Foto: Dariusz Misztal

Hans-Joachim Fuchtel, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, ehrt nachhaltiges Engagement. Foto: Dariusz Misztal

Zwei Männer stehen auf der Bühne und sprechen zum Publikum. Foto: Dariusz Misztal

Der ehemalige Bundesumweltminister Professor Doktor Klaus Töpfer macht deutlich: „Die Politik muss endlich wieder klare Ansagen machen. Auch und gerade in der Klimapolitik.“

Eine Gruppe von Menschen hält eine Podiumsdiskussion auf einer Bühne. Im Hintergrund ist die Überschrift „10. Deutscher Nachhaltigkeitstag“ zu lesen. Foto: Ralf Rühmeier

Unter dem Thema „Kommune 2030 – nachhaltig und digital“ fand der Kommunalkongress der Bertelsmann Stiftung in Kooperation mit dem zehnten Deutschen Nachhaltigkeitstag in Düsseldorf statt.

Ein Mann und eine Frau sind in einem Gespräch. Die Frau hält währenddessen einen Flyer mit der Aufschrift „Verantwortung“. Foto:

Zwei Tage lang diskutierten 100 Expertinnen und Experten zu Fragen aus Nachhaltigkeit und Digitalisierung, Wasser, Klimaschutz, Ethik oder Finanzwirtschaft. Foto: Ralf Rühmeier

Zurück