Infotelefon: 0800 188 7 188
Hauptnavigation

Soziale Arbeit in der Agenda 2030

Bonn, 25. April 2018

Impressionen von der Foto-Ausstellung

Ein Mann liegt auf einem Liegestuhl. Er trägt eine Virtual Reality Brille.

Die Foto-Ausstellung „Werte und Religionen“ eröffnete die Veranstaltungsreihe „#socialworkgoesglobal – Entwicklungszusammenarbeit & Soziale Arbeit“. Vor Ort war das 17Ziele-Mobil von Engagement Global, ein bunter Schäferwagen, der Wissenswertes rund um nachhaltige Entwicklung unter die Menschen bringt - unter anderem mit Virtual Reality Brillen.

Alle Fotos: Martin Karski

Drei junge Menschen unterhalten sich.

Die Veranstaltungsreihe bringt Studierende zusammen, um die Frage zu diskutieren, welchen Beitrag Soziale Arbeit zur Umsetzung der 17 Ziele der Agenda 2030 leisten kann.

Prof. Dr. Hans Hobelsberger, Rektor der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen spricht in ein Mikrofon.

Prof. Dr. Hans Hobelsberger, Rektor der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen begrüßte die Gäste zusammen mit Dagmar Maur von Engagement Global.

Zwei Frauen betrachten ein Foto an der Wand.

Die Vernissage ist Ergebnis eines Fotografenworkshops der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ).

Eine Frau blickt nach unten. Vor ihr hängt eine Fotografie an der Wand.

Junge Fotografinnen und Fotografen gaben mit der Ausstellung Einblicke in ihre Herkunftsländer.

Karin Kortmann, Leiterin der GIZ Repräsentanz Berlin und Moderator Oliver Ramme vom Deutschlandradio im Gespräch.

Karin Kortmann, Leiterin der GIZ Repräsentanz Berlin und Moderator Oliver Ramme vom Deutschlandradio diskutieren über die Bedeutung von Religion in der Entwicklungszusammenarbeit.

Karin Kortmann, Leiterin der GIZ Repräsentanz, Prof. Dr. Martin Üffing, Provinzial der Steyler Missionare, Nuri Köseli, Pressesprecher von Islamic Relief Deutschland und Oliver Ramme vom Deutschlandradio sprechen miteinander.

Karin Kortmann, Leiterin der GIZ Repräsentanz, Prof. Dr. Martin Üffing, Provinzial der Steyler Missionare, Nuri Köseli, Pressesprecher von Islamic Relief Deutschland und Oliver Ramme vom Deutschlandradio (von links nach rechts).

Ein bunter Schäferwagen, bedruckt mit den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung.

Das 17Ziele-Mobil von Engagement Global verabschiedete sich nach der Ausstellung und geht nun weiter auf Reise durch Deutschland, um die Agenda 2030 zu verbreiten.

Zurück