Produktion von Videos über das entwicklungspolitische Engagement von deutschen Kommunen

Bonn,

Bezeichnung: Öffentliche Ausschreibung
Angebotsfrist: Mittwoch, 17. Juli 2024, 12:00 Uhr
Zuschlagsfrist: Mittwoch, 31. Juli 2024
Leistungsort: In sechs Kommunen bundesweit (Orte werden beim Auftakt feststehen)
Leistungszeitraum: Ab Zuschlagsvergabe bis 31.12.2024

Beschreibung

Produktion von Videos über das entwicklungspolitische Engagement von deutschen Kommunen

Gegenstand ist die Erstellung von 10 Videos, die in sechs unterschiedlichen Kommunen gedreht werden sollen. Sieben der Videos werden Kommunenporträts sowie gute Beispiele darstellen und bei der Erstberatung, auf Einstiegsseminaren und Argumentationsworkshops gezeigt. Drei weitere Videos werden auf der Preisverleihung des Wettbewerbs „Kommune bewegt Welt“ im Oktober 2024 gezeigt.

Ein weiteres Video ist ein Best-of der Preisverleihung und ist ein Zusammenschnitt aus dem Livestream. Letzteres ist eine optionale Maßnahme.

Eignungsanforderungen und Unterlagen für die Beurteilung der Eignung

Zum Nachweis der Eignung sind folgende Eigenerklärungen beizubringen:

  • Eigenerklärung zum Nichtvorliegen der Ausschlussgründe gem. § 31 UVgO i.V.m. §§ 123 und 124 GWB (Verwendung der Vorlage wird empfohlen).
  • Eigenerklärung zum Datenschutz (Verwendung der Vorlage in wird empfohlen). Bei Bildung einer Bietergemeinschaft von jedem Mitglied der Bietergemeinschaft einzureichen.

Zudem müssen die vom Auftragnehmer für den Auftrag vorgesehen Personen fachliche Kenntnisse und Erfahrungen einbringen, um ihre Eignung nachzuweisen. Sollte kein Nachweis möglich sein, führt dies zum Ausschluss des Auftragnehmers aus dem Verfahren. Sollten mehrere Personen an dem Projekt mitarbeiten, sind alle Personen im Angebot namentlich zu benennen, insbesondere die Projektleitung.

 

  • Benennung der für die Erbringung der Leistung maßgeblich verantwortlichen Personen mit Vorlage von deren Lebensläufen. Aus den aussagekräftigen Lebensläufen muss sich mindestens zwei Jahre relevanter Berufserfahrung oder einen qualifizierten Berufsabschluss in dem für sie vorgesehen Einsatzbereich im Rahmen dieser Ausschreibung haben.
  • Erfahrung des Unternehmens in der Erstellung von ca. dreiminütigen Imagefilmen. Die Erfahrung ist durch die Nennung von mindestens drei Referenzen nachzuweisen (unter Angabe des Auftraggebers, des Zeitraums der Leistungserbringung und einer Beschreibung der erbrachten Leistungen; s. Anlage)

Form, in der die Angebote einzureichen sind

Das Angebot ist ausschließlich elektronisch über die Vergabeplattform „Deutsches Vergabeportal“ einzureichen. Über den unten angeführten Link erhalten die Bieter Zugang zum „Projektraum“ der vorliegenden Ausschreibung. Die Übermittlung des Angebots erfolgt unter dem Menüpunkt „Angebote“ mittels des von der Vergabeplattform kostenfrei zur Verfügung gestellten Bietertools. Angebote, die in anderer Form übermittelt werden (etwa per E-Mail, per Post oder über den Menüpunkt „Kommunikation“ des Projektraums), werden nicht berücksichtigt.

Die Unterlagen können über folgenden Link bezogen werden: