Infotelefon: 0800 188 7 188
Hauptnavigation

Gemeinsame Geschichte und getrennte Erinnerung: Schwarze und Weiße Deutsche in Deutschland

Datum: Montag, 18. Februar, bis Donnerstag, 21. Februar 2019
Uhrzeit: Montag, 9 Uhr, bis Donnerstag, 17 Uhr
Ort: Ludwigsburg
Absender: Engagement Global
  Termin in eigenen Kalender übernehmen (.ics)

Fachprogramm

18. Februar

9 Uhr bis 13 Uhr
Eröffnung und Grußworte
Prof. Dr. Völkel, PH Ludwigsburg

Dr. Joy Alemazung, Engagement Global

Prof. Dr. Inés de Castro, Direktorin
Linden-Museum Stuttgart
Hauptvortrag und Diskussion:
Deutsche Mandatsträgerin kenianisch-deutscher Herkunft – wo ist Platz in der deutschen Erinnerungskultur?
Giorgina Kazungu-Haß
Mitgleid des Landtags Rheinland-Pfalz
14 Uhr bis 17 Uhr
Vortrag und Diskussion:
Die Farbe der deutschen Erinnerungskultur
- Postkoloniale Studien
- Schwarzsein in Deutschland
- Eurozentrismus
Joshau Kwesi Aikins

19. Februar

9 Uhr bis 13 Uhr
Arbeit an und kritische Analyse wissenschaftlicher Texte zur alltäglichen Gegenwart der kolonialen Vergangenheit
Joshua Kwesi Aikins (tbc)
14 Uhr bis 17 Uhr
Die weiße Farbe der deutschen Erinnerungskultur
- Reflexion des Vortrags von MdL Kazungu-Haß
- Kritische Analyse wissenschaftlicher Texte unter dem Eindruck des Vortrags
- Austausch mit Professorin und Ressourcenpersonen
N.N.

20. Februar

9 Uhr bis 13 Uhr
Vortrag und Diskussion:
Afrikaner in Deutschland
1920-1945: Transgenerationell verbunden mit der deutschen Erinnerungskultur an den Holocaust und doch unsichtbar.
Professorin Dr. Marianne Bechhaus-Gerst
14 Uhr bis 17 Uhr
- Kritische Analyse wissenschaftlicher Texte unter dem Eindruck des Vortrags
- Quellenarbeit
- Austausch mit Professorin und Ressourcenpersonen
N.N.

21. Februar

14 Uhr bis 17 Uhr
Vortrag und Diskussion:
Anton Wilhelm Amo: Ein deutscher Philosoph der Neuzeit in der deutschen Erinnerungskultur


Abschluss mit afrikanischer musikalischer Begleitung
Professor Dr. Dr. Jacob Emmanuel Mabe

Zurück