Hauptnavigation

Ringvorlesung 2020 - Und wer soll das bezahlen? Die ökonomische Dimension von nachhaltiger Mobilität

Datum: Montag, 9. November 2020
Uhrzeit: 18 Uhr bis 19:30 Uhr
Ort: Online
Absender: EBD - Entwicklungsbezogene Bildung in Deutschland
Anmeldeschluss: Sonntag, 8. November 2020

Mobilität nachhaltig und zukunftsweisend zu konzipieren ist eine zentrale Herausforderung für das Zusammenspiel aus Gesellschaft, Politik und Industrie. Die umweltverträgliche Transformation hin zu beispielsweise weniger Autos und einer erhöhten Attraktivität des ÖPNV, wurde und wird aktuell im Rahmen des Klimapakets oder des Konjunkturpakets (Stichwort „Green Recovery“) in der breiten Öffentlichkeit debattiert. Dabei steht auch immer die wirtschaftliche Verträglichkeit einer solchen Transformation im Mittelpunkt. Besonders bei der eingeführten Kohlenstoffpreis und der Kopplung der Kfz-Steuer an die CO2-Bepreisung gab es große Differenzen zwischen und innerhalb von Politik, Wissenschaft, Gesellschaft und Wirtschaft. Wie finden wir zu einem nachhaltigen Konsens und wie kann eine Transformation wirtschaftlich verträglich gestaltet werden? Ist das überhaupt möglich?

Gäste

  • Ulrich Petschow, Institut für ökologische Wirtschaftsforschung
  • Dr. Kurt-Christian Scheel, Geschäftsführer des Verbands der Automobilindustrie

Veranstaltende

  • Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
  • Engagement Global gGmbH (im Rahmen des EBD-Programms)
  • Freie Universität Berlin (Stabsstelle Nachhaltigkeit & Energie zusammen mit der SUSTAIN IT!-Initiative für Nachhaltigkeit & Klimaschutz)

Veranstaltungsort

Anmeldung

Die Frist für die Online-Anmeldung ist bereits abgelaufen.

Zurück