Hauptnavigation

SDG Sommerakademie 2020

Datum: 18. August bis 21. August 2020
Uhrzeit: Dienstag, 10 Uhr bis Freitag, 15:30 Uhr
Ort: GLS Sprachenzentrum Berlin, Berlin
Absender: EBD - Entwicklungsbezogene Bildung in Deutschland
Anmeldeschluss: Sonntag, 9. August 2020

Wasser ist Leben - Ressource, Gemeingut, Menschenrecht?

Programm

Dienstag, 18. August 2020

  • 10:00 Uhr: Ankommen
  • 10:30 Uhr: Begrüßung durch Elke Weißer (EPIZ) und Claudia Trippe (Engagement Global)
  • 10:45 Uhr: Kennenlernen und Einstieg ins Thema: Christina Ayazi, (Moderation)
  • 11:30 Uhr: Das Menschenrecht auf Wasser und die Agenda 2030 - Einführungsvortrag: Gertrud Falk, (Sozialwissenschaftlerin und Referentin der Menschenrechtsorganisation FIAN Deutschland)
  • 13:00 Uhr: Mittagessen
  • 14:00 Uhr: Die BMZ Wasserstrategie – Schlüssel zur Umsetzung der Agenda 2030 und des Klimaabkommens? Barbara Gerhager (Leiterin Fach- und Methodenbereich Kompetenzzentrum Wasser, GIZ) – Onlinepräsentation
  • 14:30 Uhr: Austausch und Vernetzung der Teilnehmenden zum eigenen Engagement - Was bringe ich zum Thema mit? Präsentationen von Teilnehmenden: 1. Nachhaltigkeit aus betrieblicher Perspektive der Berliner Wasserbetriebe: Andreas Lawendel und Robbin Becker (Dualstudierende der Berliner Wasserbetriebe) / 2. Wie baue und nutze ich eine Komposttoilette in der Stadt? Lilly Müller (Studierende HNEE)
  • 15:30Uhr: Kaffeepause
  • 16:00 Uhr: Eine indigene Perspektive auf Wasser - das Recht von „Mutter Erde“: Amanda Luna (Quechua Aktivistin und Bildungsreferentin)
  • 17:00 Uhr: Wasser ist für mich… - Den eigenen (persönlichen bzw. beruflichen) Bezug zu Wasser erkunden und reflektieren
  • 17:45 Uhr: Ende des Seminartages

Mittwoch, 19. August 2020

  • 09:30 Uhr: Warm-Up und Einführung in den Tag: Christina Ayazi
  • 10:00 Uhr: Impulsvortrag: Vom Abwasser zurück in den Kreislauf? Manuela Helmecke, (Übergreifende Angelegenheiten Wasser und Boden, Umweltbundesamt)
  • 11:30 Uhr: Pause
  • 12:00 Uhr: Wasser und Zukunftsfähigkeit - (Fishbowl-) Diskussion: Wie kann Wasser sowie dessen Qualität geschützt werden? Wie kann dessen Verfügbarkeit für die Umwelt sowie für alle Menschen unter Kriterien der globalen Gerechtigkeit sichergestellt werden? Was braucht es dazu? Diskutierende: Dr. Gesche Grützmacher (Fachbereichsleiterin Zentrale Aufgaben und Trinkwasserqualität in der Wasserversorgung der Berliner Wasserbetriebe) / Amanda Luna (Quechua Aktivistin u. Bildungsreferentin) / Christa Hecht (Blue Community Berlin, Berliner Wassertisch) / Hannes Schritt (M.Sc. Technischer Umweltschutz, Ecologic Institute)
  • 13:30 Uhr: Mittagspause
  • 14:30 Uhr: parallele Workshops: 1: Wasserrechte und Anreizsysteme für nachhaltiges Wassermanagement, Benjamin Kiersch (Dipl.-Ing. Umweltingenieur, Z.Z. Projektkoordinator bei der FAO des BMEL-finanzierten Projekts „Wasserinformationen für fairen und nachhaltigen Zugang zu natürlichen Ressourcen für verbesserte Ernährungssicherheit in Ruanda, Senegal, und Sri Lanka) / 2: Virtuelles Wasser: Hannes Schritt (M.Sc. Technischer Umweltschutz, Ecologic Institute) / 3: Die Ozeane und das SDG 14 - Salzwasser zwischen Klimawandel, Blue Economy und Meeresschutz, Kai Kaschinski (Fair Oceans e.V.)
  • 16:30 Uhr: Austausch und Abschluss des Tages: Christina Ayazi

Donnerstag, 20. August 2020

  • 9:30 Uhr: Exkursionen
  • 10:00 Uhr: parallele Exkursionen: 1. UBA Fließ- und Stillwassersimulation - Abbau, Verteilung und Wirkung chemischer und biologischer Stoffe in Flüssen und Seen: Ralf Schmidt (Staatl. gepr. Lebensmittelchemiker, Fachgebietsleiter Spurenanalytik, Fließ- und Stillwassersimulation, Umweltbundesamt) / 2. ufaFabrik – 40 Jahre Ökologie, Ökonomie, Kultur und Gemeinschaft - Wasserrelevante Ansätze mit Aussichten: Dipl. Phys. Ing. Werner Wiartalla (ufaFabrik) / 3. Roof Water Farm - Abwasseraufbereitungstechnologie und Nahrungsmittelproduktion: Grit Bürgow (Projektkoordinatorin und Dozentin für Städtebau & Siedlungswesen, TU Berlin)
  • 13:00 Uhr: Mittagessen
  • 13:30 Uhr: Auswertung der Exkursionen
  • 14:30 Uhr: parallele Workshops: 1: Historische Perspektiven auf Wassermanagement im Globalen Süden am Beispiel Marokko: Guillaume Imbert (Wasseringenieur, SLE HU) / 2: Zwischen Wasserkampf und Privatisierung – Ressourcenabbau in Südamerika: Lara Röscheisen (M.A. Interdisziplinäre Lateinamerikastudien) / 3: WASH Ruanda : Ingenieure ohne Grenzen (Regionalgruppe Berlin)
  • 16:30 Uhr: Auswertung und Ende des Seminartages
  • 17:00 Uhr: informeller Abend

Freitag, 21. August 2020

  • 09:30 Uhr: Warm-Up und Einstieg in den Tag: Christina Ayazi
  • 10:00 Uhr: parallele Workshops zu Handlungskompetenzen: 1: Social-Start-ups: Wasser und (Entwicklungs-)Engagement - konkrete Ansätze kennenlernen und erfahren wie wir ein social Start-up gründen können: Moritz Meier (Leitung Marketing & Fundraising, Viva con Agua) / Christina Ayazi (wissenschaftliche Mitarbeiterin Sigmund-Freud Universität) / 2: • … und Action! Kampagnen und Aktionen in der Arbeit von NGOs: Leonard Rupp (Referent der Kampagne „Make chocolate Fair“, INKOTA- netzwerk e.V.) / 3: Design Thinking – kreative Methoden für (Wasser-)Projekte und Lösungen (Design Thinking & Scrum): Steffen Dehn (Agile Coach, Design Thinking & Scrum)
  • 13:00 Uhr: Auswertung, Übergabe der Teilnehmenden Zertifikate und Abschied
  • 14:00 Uhr: Mittagessen
  • 15:30 Uhr: Ende der Veranstaltung

Kooperation

Anmeldung

Die Frist für die Online-Anmeldung ist bereits abgelaufen.

Zurück