Hauptnavigation

SDG Sommerakademie 2021

Datum: Montag, 27. September bis Donnerstag, 30. September 2021
Uhrzeit: Montag, ab 10 Uhr bis Donnerstag, 14 Uhr
Ort: Online
Absender: EBD - Entwicklungsbezogene Bildung in Deutschland
Anmeldeschluss: Mittwoch, 8. September 2021

Perspektiven : Ländliche Räume

Programm

Montag, den 27. September 2021 (digital)

UhrzeitProgramm
09:30Anmeldung und Ankommen
10:00Begrüßung, Elke Weißer, EPIZ und Claudia Trippe, Engagement Global
10:15Blick auf das Programm und Kennenlernen, Christina Ayazi (Moderation)
10:45Pause
11:00Die Agenda 2030, eine Zwischenbilanz und Spurensuche nach dem (vergessenen) SDG zu ländlichen Räumen / Einführungsvortrag, Jens Martens, Geschäftsführer Global Policy Forum
12:00Mittagspause
13:00World-Café zu Perspektiven: Ländliche Räume
14:00Pause
14:15Aspekte nachhaltiger Entwicklung & Perspektiven: ländliche Räume im Globalen Norden und Süden / Kurzvorträge, Dialog und Diskussion, Christophe Mailliet, Geschäftsführung Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e.V. und Prof. Dr. Uta Steinhardt, HNEE, Landschaftsökologie und Landnutzungsplanung, Mitglied im Landesnachhaltigkeitsbeirat Brandenburg
15:15Pause
15:30Tagesauswertung und Ausblick auf den nächsten Tag
16:00Ende des Seminartages

Dienstag, den 28. September 2021 (in Präsenz)

Mittwoch, den 29. September 2021 (digital)

UhrzeitProgramm
9:00Austausch zu den Exkursionen, Christina Ayazi (Moderation)
9:45Pause
10:00Drei parallele Workshops:

Umgang mit Land und Leuten: Zielkonflikte im Globalen Norden und Süden - wie können sie gelöst werden? Am Beispiel E-Mobilität und der Tesla Gigafactory, Peter Fuchs, Fachpromotor für Klima- & Ressourcengerechtigkeit, PowerShift e.V.

Strukturwandel machen: aushandeln, ausprobieren, finanzieren oder engagieren - Wer verändert und gestaltet die Lausitz und wofür ist es gut? Dr. Julia Gabler, Hochschule Zittau/Görlitz, TRAWOS und „F wie Kraft“

Frauenpower und Nachhaltigkeit auf dem Land – was leisten und was brauchen Frauen? Koko N’Diabi Affo Tenin, Bildung für Balanke e.V. (Togo) Ellen Rußig, Landfrauenverein Oder-Spree und Geschäftsführerin Tourismusverband Seenland Oder-Spree, Vorstandsmitglied Lokale Arbeitsgruppe Oderland
11:30Austausch zu den Workshops - Phase 1, Christina Ayazi (Moderation)
12:00Mittagspause
13:00Eine Betroffenen- und Akteursperspektive aus dem Globalen Süden, Patricia Gualinga, Sprecherin und Aktivistin der indigenen Kichwa-Gemeinde-Sarayaku in Ecuador im Kampf gegen Ölabbau, Mitglied der Organisation Frauen Amazoniens
13:50Pause
14:00Drei parallele Workshops:

Indigene und die Agenda 2030: Indigene ländlicher Räume - besonders gefährdet und potenziell wichtige Partner für die Erreichung von Nachhaltigkeitszielen? (auf Englisch), Dr. Juan Carlos Sandoval Rivera, Umweltbildung für nachhaltige Entwicklung Universität Veracruz, Mexiko und Mirglied des ESD Expert Net

Nachhaltige Entwicklung braucht Frieden - wie Extremismus und Radikalisierung in ländlichen Räumen entgegenwirken? / Kurzvorträge, moderierter Dialog und Diskussion, Robin Bell, Fachstelle Radikalisierungsprävention und Engagement im Naturschutz sowie N.N.

Wie müssen wir unser Ernährungssystem im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung wandeln? / Kurzvorträge, moderierter Dialog und Diskussion, Boubacar Diop Afrikareferat, Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e.V. sowie Rahel Volz, Koordinatorin Ernährungsrat Brandenburg
15:45Tagesauswertung
16:15Ende des Seminartages

Donnerstag, den 30. September (digital)

UhrzeitProgramm
9:00Austausch zur Workshop-Phase 2, Christina Ayazi (Moderation)
10:00Pause
10:15Drei handlungsorientierte, parallele Workshops:

Wie können sich Jugendliche und junge Erwachsene für eine global nachhaltige Entwicklung auf Landesebene organisieren und engagieren? Lina Heise, Jugendforum Nachhaltigkeit Brandenburg

Datenbasierte Begleitung der SDGs – wie die Auswahl von Daten und Indikatoren die Zielerreichung der SDG beeinflussen. Eileen Roth, Referentin für nationale Nachhaltigkeit, Forum für Umwelt und Entwicklung

Globales Lernen und entwicklungspolitische Qualifizierung, N.N. ASA-Programm
12:30Pause
13:00Gesamtauswertung / Evaluation, Christina Ayazi (Moderation)
13:30Ende des Seminartages
15:00Informelles Treffen (in Präsenz)

Kooperation

Anmeldung

Die Frist für die Online-Anmeldung ist bereits abgelaufen.

Zurück