Hauptnavigation

Trockenland – Wem gehört das Wasser? Wie begegnen wir den Folgen des Klimawandels - lokal und global?

Datum: Samstag, 23. April 2022
Uhrzeit: 15 Uhr bis 18 Uhr
Ort: Catharina-Dänicke-Haus, Wittstock/Dosse
Absender: EBD - Entwicklungsbezogene Bildung in Deutschland
Anmeldeschluss: Donnerstag, 21. April 2022

Programm

UhrzeitProgramm
15:00Begrüßung durch die Veranstaltenden (Ökofilmtour, ESTAruppin, Engagement Global) und Moderation
15:15Filmvorführung:
„Trockenland – Wem gehört das Wasser?" rbb-Reportage, Präsentation im Rahmen der Ökofilmtour und anschließend Fragen zum Film und Gespräch mit Roland Schröder, Trinkwassererzeugung, Stadtwerke Neuruppin (angefragt)
15:50Vortrag und Diskussion:
„Die Klimakrise in der Sahelzone: Kaskadische Folgen für Menschliche Sicherheit" mit Stefanie Wesch, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Potsdam Institut für Klimawandelforschung (PIK)
16:20Markt der Möglichkeiten mit lokalen Akteuren und den Referierenden (Pausenplausch mit Getränken und Fingerfood sowie Vernetzungsmöglichkeit)
16:50Impuls:
„Neuer Mut durch Aufforstung mit Düngerbäumen im Senegal" von Boubacar Diop, Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt (ASW) Berlin - online dazu geschaltet aus dem Senegal (Dakar)
17:20 Publikumsdiskussion mit Fachleuten:
"Was für Lösungen brauchen wir, um unser Wasser global und lokal zu halten und die Nachhaltigkeitsziele zu erreichen?" mit Stefanie Wesch (PIK), Selina Tenzer, Projektmitarbeiterin WASYS (Waldgartensysteme) von STATTwerke e.V. und Roland Schröder, Trinkwassererzeugung, Stadtwerke Neuruppin
17:50Zusammenfassung und Ausklang auf dem Markt der Möglichkeiten

Gäste

  • Stefanie Wesch, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung
  • Boubacar Diop, Afrikareferent, Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt (aus dem Senegal dazu geschaltet)
  • Selina Tenzer, Projektmitarbeiterin WASYS (Waldgartensysteme) von STATTwerke e.V.
  • Roland Schröder, Trinkwassererzeugung, Stadtwerke Neuruppin

Veranstaltende

Veranstaltungsort

Zurück