Hauptnavigation

WinD

Ein Rückkehrprogramm für internationale Freiwillige

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind auf einem Gruppenbild zu sehen.

Zuständigkeiten

Region E-Mail Name
Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt berlin@wind-koordination.org brandenburg@wind-koordination.org mecklenburg-vorpommern@wind-koordination.orgsachsen@wind-koordination.org sachsen-anhalt@wind-koordination.org David Herling
Baden-Württemberg baden-wuerttemberg@wind-koordination.org Johannes Vogel
Bremen, Nordrhein-Westfalen bremen@wind-koordination.orgnordrhein-westfalen@wind-koordination.org Julian Book
Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland hessen@wind-koordination.orgrheinland-pfalz@wind-koordination.orgsaarland@wind-koordination.org Kirsten Schültje
Bayern bayern@wind-koordination.org Laura Guntrum
Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein hamburg@wind-kordination.orgniedersachsen@wind-koordination.orgschleswig-holstein@wind-koordination.org Rabea Brandt
Thüringen thueringen@wind-koordination.org Korbinian Schütze

Finanzierung

Förderungsfähige Projekte

Nicht förderungsfähig sind:

  • Maßnahmen der Entwicklungszusammenarbeit;
  • Veranstaltungen mit folkloristischer Ausrichtung, beispielsweise kulturelle Veranstaltungen ohne entwicklungspolitischem Schwerpunkt;
  • Institutionelle Aufgaben (zum Beispiel Mitgliederversammlungen), Spendenläufe und Spendensammlungen;
  • Politische Demonstrationen;
  • Fortbildungen für den persönlichen Bedarf;
  • Gewinnorientierte Maßnahmen;
  • Maßnahmen der Integration von Migrantinnen und Migranten. Informationen zur Finanzierung können bei der Projektberatung oder bei Eurodesk per Telefon oder E-Mail erfragt werden: Telefon +49 228-9506-250
  • Klassische Bildungsveranstaltungen in Schulen, Jugendgruppen oder ähnlichem. Diese werden über das Programm Bildung trifft Entwicklung gefördert

Antrags- und Bewilligungsverfahren

Erstattungsfähige Kosten

Informationen für Entsendeorganisationen

Projektbilder von WinD

Das Bild zeigt eine Gruppe von Menschen von oben, die an einem Tisch sitzen.

Mit WinD tragen die ehemaligen weltwärts-Freiwilligen, was sie im Ausland gelernt haben, in die Mitte der Gesellschaft. WinD ist das Netzwerk für Erfahrungsaustausch & neues Engagement.

Das Bild zeigt junge Menschen, die sich Plakate anschauen.

Mit WinD tragen die ehemaligen weltwärts-Freiwilligen, was sie im Ausland gelernt haben, in die Mitte der Gesellschaft. WinD ist das Netzwerk für Erfahrungsaustausch & neues Engagement.

Das Bild zeigt Kleidungsstücke, die auf einer Leine hängen.

Mit WinD tragen die ehemaligen weltwärts-Freiwilligen, was sie im Ausland gelernt haben, in die Mitte der Gesellschaft. WinD ist das Netzwerk für Erfahrungsaustausch & neues Engagement.

Das Bild zeigt eine Frau von hinten, die sich Fotos anschaut.

Mit WinD tragen die ehemaligen weltwärts-Freiwilligen, was sie im Ausland gelernt haben, in die Mitte der Gesellschaft. WinD ist das Netzwerk für Erfahrungsaustausch & neues Engagement.

Das Bild zeigt Hände, die nach selbstgemachten Plakaten greifen.

Mit WinD tragen die ehemaligen weltwärts-Freiwilligen, was sie im Ausland gelernt haben, in die Mitte der Gesellschaft. WinD ist das Netzwerk für Erfahrungsaustausch & neues Engagement.

Das Bild zeigt einen jungen Mann, Johannes Vogel, einen Teilnehmer von WinD.

Mit WinD tragen die ehemaligen weltwärts-Freiwilligen, was sie im Ausland gelernt haben, in die Mitte der Gesellschaft. WinD ist das Netzwerk für Erfahrungsaustausch & neues Engagement.

Foto: Jasmin Hartmann