Kontaktieren
Sie uns!

Andreas Hennig

Telefon+49 211 175 257-0
aussenstelle.duesseldorf@
engagement-global.de

Schadowstraße 74
40212 Düsseldorf

Seiteninhalt

Die Außenstelle in Düsseldorf

Die Außenstelle in Düsseldorf ist Partner des Landes Nordrhein-Westfalen (NRW) in der Eine-Welt-Politik und regionale Anlaufstelle für entwicklungspolitisches Engagement in NRW.

Die Außenstelle führt als Partner und im Auftrag des Landes Nordrhein-Westfalen Förderprogramme für entwicklungspolitische Nichtregierungsorganisationen (NRO), Kommunen und Einzelpersonen durch. Darüber hinaus stehen eigene Bildungsmaßnahmen auf dem Programm.
Die Programme der Außenstelle NRW werden aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), des Landes Nordrhein-Westfalen und der Carl Duisberg Gesellschaft e.V. finanziert.
Die NRW-Förderprogramme richten sich an alle entwicklungspolitisch aktiven und interessierten Netzwerke, Gruppen und Einzelpersonen sowie die breite Öffentlichkeit im Land. Zu den Zielgruppen der entwicklungsbezogenen Bildungsarbeit in Deutschland gehören vor allem Medienschaffende, junge Berufstätige, Handwerksunternehmen und Betriebsinhaber, Kammern und Verbände, Migranten und Migrantenorganisationen, entwicklungspolitische NRO sowie Politik und Verwaltung auf Landes- und kommunaler Ebene. Mit ihren Aktivitäten im Bereich der kommunalen Entwicklungspolitik spricht die Außenstelle lokale Akteure der Entwicklungspolitik in Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft an.

Termine unserer aktuellen Veranstaltungen finden Sie im Veranstaltungskalender.
Mehr Informationen über unsere Arbeit finden Sie unter Angebote von A-Z.

Service vor Ort

Zu den von der Außenstelle in Düsseldorf durchgeführten entwicklungspolitischen Förderprogrammen zählen:

Konkreter Friedensdienst, der Freiwilligen selbst organisierte Arbeitseinsätze in weltweiten Entwicklungsprojekten ermöglicht.

Entwicklungspolitische Informations- und Bildungsarbeit, die zivilgesellschaftliches Engagement in Form von entwicklungspolitischen Aktionstagen, landeskundlichen Vorträgen oder Ausstellungen fördert.

NRW-Auslandsprojekte, die NRO bei der Planung und Durchführung von Kleinprojekten in ihren Partnerländern unterstützen.

Promotoren für die entwicklungspolitische Bildungsarbeit, die NRO vor Ort fachlich und landeskundlich beraten, vernetzen und für die entwicklungsbezogene Bildungsarbeit qualifizieren.

Im Rahmen des Programms Entwicklungsbezogene Bildung in Deutschland bietet die Außenstelle darüber hinaus verschiedene Fort- und Weiterbildungen an. Interkulturelles Lernen, Migration oder nachhaltiges Wirtschaften heißen die Themen, die Vertreterinnen und Vertretern kommunaler Einrichtungen, der Wirtschaft und der Medien nahegebracht werden. Workshops zur „Interkulturellen Kompetenzbildung“ für junge Nachwuchsjournalisten oder städtische Mitarbeiter stehen hier ebenfalls auf dem Programm.

Kooperationspartner

Die Außenstelle stimmt ihre Aktivitäten eng mit der Landesregierung und dem Eine-Welt-Netz NRW ab, das gemeinsam mit der Außenstelle Träger des Promotorenprogramms ist.

Zu ihren zentralen Partnern zählen darüber hinaus: die Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW, die Carl Duisberg Gesellschaft e.V., die Landesgewerbeförderungsstelle des Handwerks NRW, das Mpumalanga Forum NRW sowie verschiedene Nichtregierungsorganisationen und Netzwerke.

Seite weiterempfehlen